Akquisitionen und Tochtergesellschaften

Neues Standbein im Energiesektor: KLINGER South Africa übernimmt Intertherm

Mehr als nur ein strategischer Schachzug: Die jüngste Akquisition von KLINGER South Africa zeigt in Zeiten erfolgreicher Synergieeffekte vor, wie sich gemeinsame Visionen, Ansprüche und ein konsequentes Bekenntnis zu Exzellenz miteinander vereinen.

Mit 1. Jänner 2024 konnte die KLINGER Group ein neues Unternehmen in ihrer Mitte begrüßen: der renommierte Isolierungs-Anbieter Intertherm aus Südafrika, der dazu beitragen wird, die Zukunft der Energieeffizienz mitzubestimmen. Mit thermischen und akustischen Dämmstoffen bietet Intertherm bereits seit 1997 Produkte für den Energiesektor an und fungiert so als wichtiger Langzeitpartner von KLINGER South Africa.

Intertherm wird mitsamt seiner Standorte von KLINGER South Africa übernommen.

Modernste Energietechnik

Tief verwurzelt am Standort in Gauteng, KwaZulu-Natal, und in der Provinz Westkap, wird Intertherm das weit verzweigte Netzwerk von KLINGER South Africa im südlichsten Land des Kontinents zusätzlich verdichten. Diese Akquisition erweitert die Verfügbarkeit von modernsten Lösungen für die thermische und akustische Isolierung für einen größeren Kundenkreis.

Das erklärte Ziel von KLINGER South Africa, die Serviceabteilung für technische Lösungen auszubauen, erhält mit den speziellen Angeboten von Intertherm die perfekte Ergänzung.

„Es geht dabei nicht nur um die Zahlen. Wir holen uns Erfahrung, Innovation und beispiellose Expertise ins Haus."

Phillip Herbst ist Geschäftsführer von KLINGER South Africa.

Isolierung bis zu 1600°C

Mit der Akquisition geht ein Generationenwechsel einher: Firmengründer Leonard Phelps verabschiedet sich in den Ruhestand, sein Sohn Matthew Phelps führt das Erbe weiter. Als neu bestellter Geschäftsbereichsleiter für thermische Isolierung bei KLINGER South Africa hat er sich vorgenommen, die neue Einheit in lichte Höhen zu führen: „Wir stehen vor einer Revolution der Isolationstechnik“, sagt Phelps. Intertherm konnte vor allem in der thermischen Isolierung eine Marktlücke erobern, wo Temperaturen von -212°C bis zu beeindruckenden 1600°C abgedeckt werden. Die Akustik-Lösungen und Schallschutz-Verkleidungen auf dem neuesten Stand der Technik sowie die Fähigkeiten im Spezialgerüstbau machen Intertherm zu einem Branchenprimus.

„Der Zusammenschluss mit KLINGER ermöglicht es, unsere vereinten Kräfte in jedem Projekt für die höchstmögliche Innovation einzusetzen.“

Matthew Phelps ist Geschäftsbereichsleiter für thermische Isolierung bei KLINGER South Africa.

Im Beitrag erwähnte Kontakte:

Johan Smal, Finanzdirektor bei KLINGER South Africa

Phillip Herbst, Geschäftsführer von KLINGER South Africa

Matthew Phelps, Geschäftsbereichsleiter für thermische Isolierung bei KLINGER South Africa

Ein neues Geschäftsfeld

Mit der Akquisition von Intertherm eröffnet KLINGER South Africa ein zusätzliches Produktsegment. Auch wenn es sich dabei um eine Neuheit handelt, schließt es als perfekte Ergänzung im Sortiment eine Lücke und stellt sicher, dass das Unternehmen zum umfassenden Lösungsanbieter in der Branche avanciert.

„Wir betreten damit Neuland. Aber mit der Expertise, die Intertherm mitbringt, sind wir zuversichtlich, einen konkurrenzlosen Service in Südafrika anbieten zu können.“

Der CEO der KLINGER Group, Christoph Klinger-Lohr, freut sich darauf, mit Intertherm neue Geschäftsfelder zu erschließen.

Faktenbox

Als neues Mitglied von KLINGER South Africa verfügt Intertherm über eine große Bandbreite an speziellen Angeboten, die für ein Alleinstellungsmerkmal in der Branche sorgen.

  • Thermische Isolierung: Die Kernkompetenz von Intertherm konzentriert sich auf Lösungen für die thermische Isolierung. Diese Angebote zielen besonders auf Anlagen, Bergwerke und Produktionsstätten ab, wo sie effektiv zur Wärmeregulierung beitragen. Das Ziel dabei ist einfach wie entscheidend: Energiekosten dort zu senken, wo Temperaturschwankungen zwischen den Extremen von -212°C und 1600°C vorherrschen.
  • Akustische Isolierung: Im industriellen Umfeld kann Lärmbelastung zu einer großen Herausforderung werden. Intertherm macht mit der Herstellung und Montage von Schallschutzhauben und Schallschutzpaneelen von sich reden, die für eine effektive Schallreduktion auf vorschriftsgemäße Niveaus sorgen. Damit werden nicht nur Auflagen erfüllt, sondern auch eine leistungsfähige Arbeitsumgebung geschaffen.
  • Schallschutz-Verkleidungen: Mit voll ausgerüsteten Metallblech-Werkstätten und einem erprobten Team versorgt Intertherm Kunden mit einer breiten Palette an maßgeschneiderten Lösungen für Schallschutz-Verkleidungen. Zum Portfolio zählen Lösungen für gerade Rohrleitungen, Segmentbögen, Segmentkuppeln, Behälterverkleidungen und Adapter-Stücke.
  • Gerüstbau: Intertherm bietet Spezial-Baugerüste an und stellt sie auf. Sie sind nicht nur für die Anbringung von Isolierung geeignet, sondern erlauben auch noch zahlreiche andere Einsatzgebiete. Die Gerüstbau-Services reichen von einfachen Anwendungen hin bis zu komplexen Aufbauten und unterstützen so Projekte mit unterschiedlichsten Laufzeiten.

Für Kunden bedeutet die nahtlose Überführung der Intertherm-Marke zu KLINGER South Africa ein synergiereiches Angebot mit gesteigerter Wertigkeit, Qualität und Innovation.

Intertherm glänzt bei der Verkleidung und Isolierung von Behältern und Rohrleitungen.

Erfolgreiche Leuchtturmprojekte

Augenscheinlich sind die Synergieeffekte, die sich zwischen KLINGER South Africa und Intertherm auftun – allein, wenn man sich die Größenordnung gemeinsamer Projekte ansieht. Einige Beispiele für die bedeutende Rolle, die Intertherm in den jüngsten Leuchtturmprojekten mit den folgenden Unternehmen gespielt hat:

  • PG Bison: Papier- und Kartonherstellung, Wärmeisolierung einer Trocknungsanlage
  • PMC (Palabora Mining Company): Bergbauunternehmen, Lieferung von Wärmeisolierung für den Schlauchfilter und die Lüftungskanäle
  • Energy Partners: Industriekühlanlagen, Lieferung von Isolierung für Behälter und Rohrleitungen

Diese Projekte reichen von Wärmeisolierungen für Trocknungsanlagen bis hin zur Kälteisolierung von Behältern und führen nicht nur die Bandbreite der Leistungen vor Augen, sondern auch die damit einhergehende Expertise und das Engagement der Mitarberiter:innen. Das erweiterte Netzwerk sorgt dafür, dass Isolierungen von hoher Qualität für Kunden in ganz Südafrika besser verfügbar werden. Sie profitieren zudem von kurzen Bearbeitungszeiten, effizienter Projektausführung und einem Bewusstsein für die lokalen Gegebenheiten und Bedürfnisse.

Neue Ziele für die Energieeffizienz

Beide Unternehmen haben sich einer gemeinsamen Gesinnung verschrieben: Ihre Projekte drehen sich nicht nur um Isolierung, sondern um den sparsamen Einsatz von Energie – damit Betriebe effizient arbeiten können und dabei gleichzeitig die Umwelt schützen. So gesehen ist die Akquisition nicht nur ein strategischer Schachzug seitens KLINGER South Africa – der Schritt ist eine Absichtserklärung. Man will gemeinsam vorangehen, Innovationen schaffen und neue Zielvorgaben im Bereich der Energieeffizienz setzen. Dieser Zusammenschluss von gewichtigen Playern lässt Großes erwarten: bahnbrechende Lösungen für die Zukunft einer ganzen Branche.

V.l.n.r.: Johan Smal, Leonard Phelps, Phillip Herbst, Matthew Phelps

Folgen Sie uns

Wir freuen uns über Ihr Feedback:

Zurück

Zum Seitenanfang navigieren