ESG - Environmental Social Governance

Radfahren für den guten Zweck: Frank Dezwarte und das Vélo Afrique Projekt

Auf der Fahrt mit seinem Rad durch Afrika hinterlässt Frank Dezwarte Hoffnung und Freude. Der Mitarbeiter von KLINGER Belgium radelt für einen guten Zweck.

Das Überwinden von Hindernissen ist für den begeisterten Radfahrer Frank Dezwarte nichts Neues. Der Abteilungsleiter bei KLINGER Belgium hat Fahrrad in ein Spenden-Mobil verwandelt: Indem er Kilometer abstrampelt, sammelt er gleichzeitig Hilfsgelder für eine wohltätige Organisation, die Schulen in Afrika aufbaut. Unter dem Namen Vélo Afrique koordiniert und überwacht sie Sozialprojekte, die über den gesamten afrikanischen Kontinent verstreut sind. Um den Jugendlichen der verschiedenen Regionen eine angemessene Ausbildung zu finanzieren, bietet die Organisation geführte Rad-Touren durch die afrikanischen Bergwelten an. Die Radfahrer:innen kommen auf ihren Reisen an den jeweiligen Orten ihrer Wohltätigkeit vorbei und können so die Kinder besuchen, die dank ihren Beiträgen in die Schule gehen können.

Im Beitrag erwähnte Kontakte:

Frank Dezwarte, Abteilungsleiter bei KLINGER Belgium

Pedalkraft für Bildung: Unterstützung der Schule „L'arc-en-ciel“ in Ruanda

Nach Muszane im Nordwesten Ruandas führte Dezwartes jüngste Reise. Die Schule „L'arc-en-ciel“ wurde gerade an einem neuen Standort erweitert, um dem Bevölkerungswachstum in der Gemeinde gerecht zu werden. Das hier unterstütze Projekt umfasst den Kauf eines Grundstücks und den Bau einer Schule für bis zu 120 Schüler:innen. Mit der Spende von Vélo Afrique wird es der Schule möglich sein, sich selbst zu finanzieren, anstatt Miete bezahlen zu müssen. Am neuen Schulstandort werden Kinder von drei bis 12 Jahren betreut. Dezwarte begab sich zuvor schon auf Touren durch die Regionen von Kamerun und Uganda, mit dem Ergebnis, dass dort mittlerweile insgesamt fünf Schulen und Ausbildungszentren gebaut werden konnten.

Musanze im Nordwesten Ruandas: Schon bald wird sich die Schule „L'arc-en-ciel“ eigenständig finanzieren können.

Handwerkskunst für die Wohltätigkeit

Auch wenn er nicht selbst im Sattel sitzt, kann Dezwarte dennoch einen Beitrag für den guten Zweck leisten: Indem er sicherstellt, dass es bei seinen Mitstreiter:innen wie geschmiert läuft. In seiner Freizeit repariert und revitalisiert er gebrauchte Fahrräder und verkauft sie weiter. Mit dem so erwirtschafteten Geld erhält Vèlo Afrique weitere dringend benötigte Mittel. Ende des Jahres wird Dezwarte seine Handfertigkeit im Umgang mit Rädern für den Härteeinsatz im senegalesischen Sogone unter Beweis stellen – als offizielles Mitglied der Tour-Crew von Vèlo Afrique.

Frank Dezwarte radelt für den guten Zweck.

Lokales Engagement mit globalem Einfluss

Dezwarte ist es ein großes Anliegen, die Idee weiterzuverbreiten und seinen Einsatz mit anderen zu teilen: „Ich bin sehr stolz darauf, ein Teil dieser ganz besonderen Aktion zu sein.“ Das Projekt begeistern ihn gleich in dreierlei Hinsicht – als Teamsport, als Weltreise und als Unterstützung eines wohltätigen Zwecks. Alles in allem eine gelungene Kombination. Dieser Meinung ist auch KLINGER Belgium und hat sich bereiterklärt, eine Spende an Vèlo Afrique zu tätigen. Als Unternehmen, das auf Forschung und Entwicklung basiert, weiß man bei KLINGER Belgium über den unschätzbaren Wert einer fundierten Ausbildung für eine bessere Zukunft bestens Bescheid.

Faktenbox

Wussten Sie, dass ...

  • …KLINGER Belgium nicht weit von der belgischen Hauptstadt Brüssel sein Hauptquartier in der Gemeinde Vilvoorde aufgeschlagen hat? Von dort aus ist das Unternehmen bestens aufgestellt, um sowohl den belgischen Markt als auch den in Luxemburg zu bedienen.
  • …KLINGER Belgium seinen lokalen Kunden so Lieferungen am Tag der Bestellung anbieten kann? Sicheres und effizientes Services sind dabei selbstverständlich, nicht zuletzt dank eines hohen Grads an Automatisierung im Herstellungsprozess.
  • …KLINGER Belgium sich die Zertifizierung nach NEN-EN-ISO 9001:2015 erarbeitet hat? Mit diesem Zertifikat stellt das Unternehmen unter Beweis, dass es sowohl nach Kundenzufriedenheit als auch nach Erfüllung der gesetzlichen Auflagen strebt.
  • …KLINGER Belgium ein hochprofessionelles Team an Expert:innen für die Bereiche Dampf und Kondensat aufgestellt hat? Die Expertise umfasst zusätzlich auch die Produktgruppen Armaturen und Dichtungen, Filter und Schläuche sowie Ausgleichsgefäße.
  • …KLINGER Belgium über eigene Laboreinrichtungen verfügt, wo Materialien für leckagefreien Flüssigkeits- und Gastransport entwickelt und getestet werden? Mit den 137 Jahren an Erfahrung in der KLINGER Group verbinden sich die jüngsten Fortschritte der modernen Produktentwicklung, was eine Flüssigkeitskontrolle auf dem neuesten Stand der Technik ermöglicht.
  • …KLINGER Belgium unlängst das Unternehmen Philippe Jans, einen belgischen Gummiproduzenten für technische Anwendungen, akquiriert hat? Damit konnte KLINGER die Position im Bereich der industriellen Dichtungslösungen weiter stärken.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Wie bringt KLINGER sein soziales Engagement mit dem wirtschaftlichen Betrieb in Einklang?

Als Unternehmen, das auf Forschung und Entwicklung basiert, ist sich KLINGER der hohen Bedeutung von Ausbildung und Wissenserwerb bewusst. Die Unterstützung von wohltätigen Zwecken wie Vèlo Afrique spiegelt die tiefe Überzeugung wider, dass Bildung ein wichtiger Katalysator für positiven Wandel und Wachstum sein kann.

Wie stellt KLINGER sicher, dass die gesammelten Spendengelder auch wirklich an die hilfsbedürftigen Personen weitergeleitet werden?

Mit der Unterstützung von Initiativen wie Vèlo Afrique stellt KLINGER sicher, dass Transparenz und Nachvollziehbarkeit bei allen karitativen Maßnahmen gegeben sind. Das Unternehmen tut alles in seiner Macht stehende, damit jeder einzelne Cent an Spendengeldern direkt an die Hilfsbedürftigen geht und dort einen nützlichen Effekt erzielt.

Folgen Sie uns

Wir freuen uns über Ihr Feedback:

Zurück

Zum Seitenanfang navigieren