KLINGER Innovation

Doppelte Absperrung für eine gesteigerte Betriebssicherheit

Um die Betriebssicherheit in bestehenden Anlagen zu maximieren, sind innovative Lösungen gefragt. Ein Beispiel dafür ist der INTEC Duoball-Kugelhahn. Welche Vorteile er bietet.

Der INTEC Duoball-Kugelhahn kann Schnittstellen reduzieren, bietet zusätzliche Barrieren in der Baulänge einer Standardarmatur und kann mit Überwachungs-, Entlastungs-, Spülungs- und Verbindungsanschlüssen ausgestattet werden. Insbesondere in Anlagen mit anspruchsvollen Prozessbedingungen hat sich diese Technologie bereits branchenübergreifend bewährt.

In der chemischen, petrochemischen und pharmazeutischen Industrie sind Armaturen ein wesentlicher Bestandteil der Prozessanlagen. Außer der Beeinflussung der fluiden oder gasförmigen Massenströme, sind Armaturen zur sicheren Absperrung von Rohrleitungen erforderlich und erfüllen somit eine wesentliche Sicherheitsfunktion. Aus diesem Grund bestehen zu Recht hohe Sicherheitsanforderungen, die auch immer integraler Bestandteil der Anlagensicherheit sind.

Im Beitrag erwähnte Kontakte:

Marcel Goßmann, Business Development Manager bei KLINGER Schöneberg

Optimierung von Betriebsabläufen durch Modernisierungsmaßnahmen

In bestehenden Anlagen werden verstärkt zuverlässige Absperrlösungen eingesetzt, die nicht nur zusätzliche Sicherheitsfunktionen bieten, sondern auch langlebig sind und idealerweise mit minimalem Installationsaufwand vorhandene Armaturen ersetzen können. Die Modernisierung von Altanlagen erfordert Arbeiten und Maßnahmen, die dem Werterhalt oder gar der Wertsteigerung einer Anlage dienen und die Betriebsabläufe und insbesondere die sicherheitsgerichteten Prozesse optimieren. Dazu gehören die Betriebsführung, die Prozessführung, die Prozessoptimierung sowie die werterhaltende und möglichst auch wertsteigernde Instandhaltung. Dabei geht es um die Optimierung des Gleichgewichts zwischen dem Aufwand für die Instandhaltung und Ertüchtigung der Anlage.

"Double Block und Bleed" Funktion für kritische Anwendungen

Des Weiteren erfordern steigende Anforderungen an die Betriebssicherheit und Umweltstandards – insbesondere bei aggressiven und kritischen Medien mit anspruchsvollen Prozess- und Betriebsbedingungen – Produkte mit erweiterten Funktionseigenschaften und zusätzlicher Sicherheit. Speziell in zunehmend sicherheitskritischen Anwendungen sind Armaturen gefragt, die über eine "Double Block und Bleed" Funktion verfügen. Diese Anforderung kann über Kugelhähne mit einer gelagerten Kugel sowie beidseitig angefederten Kugelsitzen (Double Block) und einem Entlüftungs- bzw. Entleerungsanschluss (Bleed) im so genannten Totraum realisiert werden.

Erhöhung der Betriebssicherheit durch doppelte Absperrung

Um die Betriebssicherheit in bestehenden Anlagen zu maximieren, sind innovative Lösungen gefragt. Ein Beispiel hierfür ist der INTEC Duoball-Kugelhahn, der Schnittstellen reduziert und zusätzliche Barrieren bietet. Insbesondere in Anlagen mit anspruchsvollen Prozessbedingungen hat sich der INTEC Duoball-Kugelhahn bereits branchenübergreifend bewährt.

  • Der von KLINGER Schöneberg entwickelte Duoball-Kugelhahn verfügt über eine doppelte und voneinander unabhängige Absperrung. Somit kann durch den Einsatz des INTEC Duoball-Kugelhahns die Sicherheit insgesamt um bis zu Faktor 4 erhöht werden. Die Konstruktion basiert auf der Integration von zwei Kugelhähnen in einem Gehäuse.
  • Darüber hinaus ist der Duoball-Kugelhahn auch in der standardisierten Baulänge gemäß EN 588 R1 verfügbar und bietet neben der Steigerung der Sicherheit auch eine kompakte und kostengünstige Alternative zur Verwendung mehrerer Standardarmaturen.
  • Wie alle Kugelhähne der INTEC Serie ist auch der Duoball-Kugelhahn in der Ausführung mit schwimmender oder gelagerter Kugel, ein- oder beidseitig angefedert, mit freiem Auslauf sowie weich-, PEEK- oder metallisch dichtend erhältlich. Alle Kugelsitzsysteme erfüllen selbstverständlich die Leckagerate A gemäß EN 12266 und sind absolut gasdicht, auch bei hohen Schaltzyklen.
  • Jeder Duoball-Kugelhahn ist bidirektional dicht.

Die doppelte Absperrung sorgt für eine gesteigerte Betriebssicherheit in chemischen, petrochemischen und pharmazeutischen Anlagen.

Vielseitige Anschlussmöglichkeiten des INTEC Duoball-Kugelhahns

Neben dem kleinstmöglichen Zwischenraum bietet das Design des INTEC Duoball-Kugelhahns folgende Anschlussmöglichkeiten im Zwischenraum:

  • Druckentlastung
  • Temperaturüberwachung
  • Überwachung von Leckagen
  • Drucküberwachung
  • Stickstoffdrucküberlagerung
  • Anschluss eines Sicherheitsventils
  • Eingangs- und Ausgangsanschluss zur Spülung des Hohlraumes

Der INTEC Duoball-Kugelhahn kann individuell auf die jeweiligen Prozessbedingungen angepasst und ausgelegt werden. Dies umfasst die Bewältigung von sehr niedrigen oder extrem hohen Temperaturen und Drücken, ebenso wie die Handhabung besonders aggressiver, toxischer und abrasiver Medien.

Besuchen Sie KLINGER auf der ACHEMA 2024 und erfahren Sie mehr über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten des INTEC Duoball-Kugelhahns.

Folgen Sie uns

Wir freuen uns über Ihr Feedback:

Zurück

Zum Seitenanfang navigieren