Vertrauen durch Verlässlichkeit.
KLINGER International

Bewährt und erprobt

KLINGER Unternehmen mit neuen Zertifikaten

Verantwortung und Engagement manifestieren sich auf unterschiedliche Weise in unserer Unternehmensgruppe. So gibt es beispielsweise den Verhaltenskodex. Dieser regelt, wie KLINGER Mitarbeiter agieren und Geschäftstätigkeiten mit Partnern, Lieferanten und Kunden nachgehen. International anerkannte und akzeptierte Zertifikate sind ein weiteres Mittel, um zu unterstreichen, dass KLINGER bei „Best Practice“ und Umweltbewusstsein keine Abkürzer nimmt.

Zertifikate, welche die Einhaltung der Statuten von Qualitäts- und Umweltmanagementsystemen wie etwa ISO 9001, ISO 14001 oder EMAS belegen, sind für alle Parteien von großer Bedeutung. Kunden können sich darauf verlassen, dass der Hersteller im Produktionsprozess seiner Produkte einen hohen Qualitätslevel erreicht hat. Und auch darauf, dass die spezifischen Fertigungsstandards und -prozesse, die Auswirkungen auf die Umwelt reduzieren, durchgeführt und befolgt werden. Und obwohl ISO- oder EMAS-Audits aufwändig sind und viel Zeit benötigen, bieten sie den zu zertifizierenden Unternehmen auch zahlreiche Vorteile: Auf der einen Seite sind sie der „lebende Beweis“, dass sich der Besitzer eines derartigen Zertifikats voll zur Qualität in seinen Prozessen – und schlussendlich in seinen Produkten – bekennt. Andererseits zeigen sie die Absicht des Herstellers, bereits Erreichtes zu übertreffen: Das beruht auf der Tatsache, dass ein ISO- oder EMAS-Zertifikat nicht einmalig verliehen und dann für immer Gültigkeit hat. Vorausgesetzt, das Unternehmen möchte seine ISO- oder EMAS-Zertifizierung behalten, muss es nach der designierten Gültigkeitsperiode ein erneutes Assessment zur Beibehaltung des begehrten „qualitativ hochwertig“- oder „umweltfreundlich“-Titels durchführen lassen.

Zertifiziert

„Wir sind stolz berichten zu können, dass die österreichische KLINGER Fluid Control ihre ISO 9001, ISO 14001, EMAS und PED (Richtlinie über Druckgeräte – Pressure Equipment Directive) Modul ‚H / H1‘ Zertifikate erneuert hat“, sagt ein sichtlich zufriedener Andreas Bunge, der bei dem KLINGER Hersteller von Industriearmaturen für die Qualitätssicherung verantwortlich zeichnet. Das Modul „H / H1“ der PED, das einen Betrieb zur Fertigung von Druckgeräten für das geprüfte Qualitätssystem per Zertifikat berechtigt, ist ebenfalls an den führenden türkischen Hersteller von Kompensatoren, POLITEKNIK, verliehen worden. Das Unternehmen stieß im Jahr 2016 zur KLINGER Familie. Sowohl POLITEKNIK als auch KLINGER Fluid Control dürfen somit die entsprechende „Identifikationsnummer für notifizierte Stellen“ zu ihrer entsprechenden CE-Etikettierung für Kompensatoren und Industriearmaturen hinzuzufügen.

Zurück

Zum Seitenanfang navigieren