Vertrauen durch Verlässlichkeit.
KLINGER International

KLINGER South Africa eröffnet neue Niederlassung in Mossel Bay

Großkunde PetroSA profitiert von Nähe zu neuem KLINGER Standort

Mossel Bay ist die jüngste von KLINGER South Africa eröffnete Niederlassung. Sie wurde errichtet, um potenzielle wie bestehende Kunden in der Region mit einem Montageservice sowie mit Fluid Sealing und Fluid Control-Lösungen zu betreuen. Mossel Bay, unter der Führung von Niederlassungsleiter Johan Vogel und seinem Stab an Ingenieuren und Vertriebsleuten, befindet sich förmlich auf der Türschwelle einer Raffinerie des nationalen Ölkonzerns PetroSA, einem der Hauptkunden von KLINGER South Africa.

„Wir arbeiten bereits seit 27 Jahren mit PetroSA zusammen“, bestätigt Phillip Herbst, Managing Director von KLINGER South Africa. Bezugnehmend auf die neueste Niederlassung seines Unternehmens sowie auf die kurze Entfernung zur Kundenraffinerie und zwei weiteren Standorten fügt er hinzu: „Wir haben uns ganz dem Terminus ‚Nähe’ verschrieben. Dazu gehört Tiefenwissen über Anlagen und die Betriebsführung, um maßgeschneiderte Produkte und Lösungen liefern zu können. Es beinhaltet auch die geographische Nähe zum Kunden, mit einer Präsenz vor Ort sowie durch Niederlassungen in der direkten Umgebung.“

von links nach rechts: Divan Howell und Jacqueline Jansen gehören beide dem Mossel Bay Vertriebsteam an

Neue Niederlassung steht für Kunden in der Mossel Bay / George Area bereit

Niederlassungsleiter Johan Vogel ist sehr stolz auf das, was in vergleichsweise kurzer Zeit erreicht wurde: „Die konkrete Planung unserer neuen Präsenz in Mossel Bay wurde im Juli 2019 aufgenommen. Geschäftsbereit waren wir dann nur vier Monate später.“ Mit der erfolgreichen Etablierung des neuen Standorts kann KLINGER South Africa Mossel Bay und die George Area nun direkt mit seinem gesamten Portfolio bedienen: Dazu gehören Produkte und Lösungen aus den Bereichen Fluid Sealing und Fluid Control genauso wie der Montageservice. Eines der davon hauptbegünstigten Unternehmen ist PetroSA. „Der nationale Ölkonzern verlässt sich bereits seit fast drei Jahrzehnten auf uns“, erklärt Herr Vogel und fügt hinzu: „Im Zuge unserer gegenseitigen Partnerschaft haben wir leckagefreie Wiederinbetriebnahmen sichergestellt und Anlagenausfälle auf ein Minimum reduziert. In Kombination mit unserem bereits bestehenden Büro auf deren Firmengelände wird uns die neue Niederlassung dabei helfen, die unterschiedlichen Shutdown und Vor-Ort-Service Anforderungen noch besser zu erfüllen.“ Basierend auf bisherigen Erfahrungswerten sollten die von KLINGER in Mossel Bay geforderten Leistungen somit die temporäre Behebung von Leckagen während des Betriebs, Flanschmanagement und -bearbeitung, hydraulisches Anziehen, Nachziehen sowie das Spannen von Schrauben beinhalten.

KLINGER bietet gesamte Fluid Sealing und Fluid Control Produktpalette für Südafrika

Mit insgesamt zehn Standorten und insgesamt 384 fix angestellten Mitarbeitern ist KLINGER bestens in der Lage, jede im Land auftretende Fluid Sealing oder Fluid Control-Challenge zu meistern. Das wird weiter durch die Dualität des Unternehmens belegt: Man vertreibt, installiert und wartet nicht nur eine Vielzahl an Dichtungen und Armaturen, KLINGER South Africa gehört auch zu den Herstellern von hochqualitativen Lösungen für die Dichtungsbranche innerhalb der Group. Erneut bezugnehmend auf Mossel Bay und die dort vertretenen Kunden, beleuchtet Johan Vogel die Produkte, die dort am meisten nachgefragt sein werden: „Maxiflex Spiral- und Maxiprofile Kammprofil-Dichtungen, Ring-Joint-Dichtungen, Doppelmäntel, KLINGERSIL C-4461 Topmic und Hygrade LS PTFE sowie Teflonplatten und vorgeschnittene Dichtungen stehen an erster Stelle. Auf Seite der Armaturen wird sich unser Angebot primär um Absperrklappen mit Getrieben sowie um Absperrhähne und Durchgangsventile von Drittanbietern drehen. Schließlich erwarten wir auch einen deutlichen Anstieg bei der Nachfrage für unsere Isoliersätze für Offshore- und Onshore-Anwendungen.“

KLINGER South Africa zementiert Rolle als südafrikanischer Industrieführer

Managing Director Phillip Herbst fasst das bisher Erreichte zusammen: „Die Entwicklung von KLINGER South Africa über die letzten zehn Jahre ist von einer kontinuierlichen Expansion in neue Regionen und lokale Märkte geprägt. Wir haben unsere Niederlassung in Kapstadt übersiedelt, um unsere Kunden besser bedienen zu können. Wir haben zudem weitere Standorte im ganzen Land neu eröffnet oder verlegt. Die aktuellsten Beispiele sind KLINGER Middelburg und KLINGER Mossel Bay.“ Er folgert: „Als Industrieführer haben wir eine gewisse Verantwortung gegenüber unseren Kunden. Diese Pflicht sollte sich nicht auf ausgezeichnete Fluid Sealing und Fluid Control-Produkte oder unseren Montageservice beschränken. Es ist uns klar, dass beste Dienstleistungen dramatisch davon abhängen, sie schnell und überall zur Anwendung bringen zu können. Das erklärt, weshalb Kundennähe zu unseren wichtigsten Erfolgsfaktoren gehört.”

Das eindrucksvolle Lager von KLINGER Mossel Bay gewährleistet eine schnelle Reaktion auf Kundenanfragen

Zurück

Zum Seitenanfang navigieren